Lesen Sie weiter

Narrengericht

Strobl muss sechs Eimer Wein liefern

Richter sprechen in Stockach den angeklagten Innenminister schuldig in allen Punkten.
Wahnvorstellungen und Allmachtsfantasien, unkorrekte Verbrüderung sowie Ahnungslosigkeit und Faulheit. Das waren die Anklagepunkte, gegen die sich der Beklagte Thomas Strobl gestern vor dem Stockacher Narrengericht verteidigen musste. Das tat der Innenminister und Vorsitzende der Landes-CDU mit Bravour, brachte die bessere Hälfte des Publikums zum Toben.
  • 301 Leser

83 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel