Lesen Sie weiter

Noch versteht man vielleicht nicht alles . . .

Der Choreograf Nadav Zelner liefert mit „Bullshit“ sein erstes abendfüllendes Programm für Gauthier Dance ab.
Irgendwie wird ihm ja immer vorgeworfen, den Tanz und das Leben durch die rosarote Brille zu sehen. Der Gute-Laune-Gauthier, der mit unwiderstehlichem Charme jeden mitreißt zu grandioser Happiness. Jetzt steht Eric Gauthier lässig im Theaterhaus und beichtet dem Publikum, wie selbst er eher skeptisch auf den Plan des Gastchoreografen reagiert habe.
  • 523 Leser

84 % noch nicht gelesen!