Lesen Sie weiter

Gesundheit

Studenten öfter depressiv

Zeit- und Leistungsdruck: Immer mehr junge Menschen leiden unter psychischen Erkrankungen.
Studenten sind vergleichsweise gesund und haben nach einem Abschluss meist gute Berufschancen. Trotzdem ist in den vergangenen Jahren die Zahl der psychischen Erkrankungen bei Studenten deutlich gestiegen. Das geht aus dem Arztreport 2018 der Barmer Ersatzkasse hervor. Demnach ist jeder sechste Studierende betroffen – insgesamt sind es 470 000.
  • 254 Leser

87 % noch nicht gelesen!