Lesen Sie weiter

Ministerien

Mit Spahn und Karliczek setzt Merkel auf Erneuerung

Die CDU-Chefin überrascht die eigene Partei. Sie will einen ihrer größten Kritiker zum Gesundheitsminister und eine eher unbekannte Abgeordnete zur Bildungsministerin machen.
Immerhin einer scheint nicht so richtig begeistert zu sein von den Posten für das neue Kabinett und über die Ministerien. An diesem Sonntag, an dem der Rest der CDU ebenso überrascht wie angetan von den Personalvorschlägen der Chefin Angela Merkel war, konnte sich Thomas de Maizière eine kritische Bemerkung nicht verkneifen. Sehr zurückhaltend und also
  • 5
  • 579 Leser

88 % noch nicht gelesen!