Lesen Sie weiter

Wenn der Spott zusammenschweißt

Musikwinter Im dritten Teil der Reihe „Weltreligionen“ geht es in Wolfgang Heims Fragen an Katja Ridderbusch um die Vielfalt der Kirchen in den Vereinigten Staaten und um Präsident Donald Trump.

Gschwend

Atlanta, 500 000-Einwohner-Stadt im mittleren Südosten der USA. Hier lebt Katja Ridderbusch. „Weil es hier Arbeit gibt für freie Journalisten“, erzählt sie dem Bilderhauspublikum und dem Moderator Wolfgang Heim. Hier, abseits der Metropolen, erlebe sie auch ein ländlich geprägtes, teils streng religiöses und teils extrem armes

  • 5
  • 401 Leser

91 % noch nicht gelesen!