Lesen Sie weiter

„Wir müssen immer auf Nummer sicher gehen“

Rettungskräfte Warum ein verdächtiger Briefumschlag in Bettringen gleich einen Großeinsatz ausgelöst hat.

Schwäbisch Gmünd. Die Feuerwehr mit sieben Fahrzeugen, die Polizei mit mehreren Streifen und Kräften des Landeskriminalamts und der Rettungsdienst mit fünf Fahrzeugen. War es nötig, wegen der Meldung eines verdächtigen Briefumschlags gleich mit so vielen Rettungskräften in Bettringen anzurücken? Das fragt ein Leser dieser Zeitung und meint damit den

  • 265 Leser

88 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel