Lesen Sie weiter

Reemtsma-Entführung

Das Ende einer Kindheit

Auch eine Passionsgeschichte: Johann Scheerer erzählt, wie er als 13-Jähriger die Entführung seines Vaters Jan Philipp Reemtsma erlebte.
Vogelgezwitscher, gepaart mit den ersten vorsichtigen Sonnenstrahlen des Jahres – für Johann Scheerer ist das der Soundtrack eines Albtraums, ein Schlüsselreiz seiner Erinnerung. Es war der 25. März 1996, „es war Frühling, und mein Leben sollte von da an ein anderes sein.“ An diesem Tag in der Woche vor Ostern weckt die Mutter ihren

92 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel