Lesen Sie weiter

Italien

Steiniger Weg zur Regierung

Vier Wochen nach der Wahl zeichnet sich keine Mehrheit ab. Die beiden stärksten Parteien blockieren einander.
Vor Beginn der ersten Regierungskonsultationen nach der Parlamentswahl in Italien zeichnet sich eine mögliche zweite Runde ab. Obwohl die Fünf-Sterne-Bewegung und die rechtspopulistische Lega zu einer Koalition bereit sind, blockieren sie sich gegenseitig. Als stärkste Einzelpartei (32 Prozent) beansprucht die Fünf-Sterne-Bewegung das Amt des Ministerpräsidenten
  • 215 Leser

80 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel