Lesen Sie weiter

Syrien

„Und wenn die Welt in Flammen aufgeht“

Präsident Assad geben die westlichen Angriffe zusätzlich Aufwind. Ohnehin muss er kaum mehr Widerstand fürchten. In der Nachkriegszeit sollen Regimegegner keinen Platz im Land haben.
Obwohl sich das syrische Regime von den westlichen Angriffen völlig unbeeindruckt zeigt, kündigten Frankreich, Großbritannien und die USA am Sonntag eine umfangreiche diplomatische Initiative an, um den seit sieben Jahren tobenden Bürgerkrieg zu beenden. Man werde schon am Montag neue Vorschläge machen – im Weltsicherheitsrat in New York und in
  • 1005 Leser

91 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel