Lesen Sie weiter

Hohenstaufenals Welterbe der Unesco?

Kultur Kultusministerin unterstützt Idee, den geschichtsträchtigen Berg als bedeutende Kulturstätte anzumelden.

Schwäbisch Gmünd/Göppingen. Kultusministerin Susanne Eisenmann unterstützt die Idee des Betreibers der Gaststätte auf dem Hohenstaufen: Der Berg soll Weltkulturerbe werden. In einem Gespräch zwischen Eisenmann und Andreas Schweickert, dem Chef der Agentur Saltico, die die Berggaststätte „Himmel und Erde“ betreibt, hatte Schweikert das Thema

55 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel