Lesen Sie weiter

Heimkinder

Kinderleben, versteckt in Aktenbündeln

Bei der Suche nach der dunklen Vergangenheit hilft das Landesarchiv. Dabei finden sich ungeöffnete Briefe, nie gesehene Fotos und Hinweise auf unbekannte Geschwister.
Manchmal bringt Nastasja Pilz ihre Besucher zum Heulen. Dann fließen Tränen der Wut und Enttäuschung. Oder sie kullern aus Erleichterung und Freude. Pilz arbeitet im Landesarchiv Baden-Württemberg. Seit 2012 hilft die junge Historikerin ehemaligen Heimkindern bei der Suche nach Unterlagen über ihre Kindheit und Jugend. Seit Mitte 2014 zusammen mit Nora

93 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel