Lesen Sie weiter

Missbrauchsfall Staufen

Pädophiler muss in Sicherungsverwahrung

Im ersten Urteil zum Missbrauchs-Fall von Staufen erhält ein 41-Jähriger eine harte Strafe. Der Haupttäter belastete ihn schwer, beide kennen sich aus dem Gefängnis.
Zehn Jahre Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung. Dieses Urteil hat gestern das Landgericht Freiburg gefällt. Der angeklagte 41-jährige Markus K. aus dem Ortenaukreis muss an sein Opfer außerdem 12 500 Euro Schmerzensgeld zahlen. Markus K. hatte am ersten Prozesstag vor einer Woche zugegeben, den heute neunjährigen Luca (Name geändert)
  • 222 Leser

88 % noch nicht gelesen!