Lesen Sie weiter

Justiz

„Die Waffen wandern“

Frühere Mitarbeiter der Rüstungsfirma Heckler & Koch stehen von Dienstag an in Stuttgart vor Gericht. Ihnen wird vorgeworfen, Sturmgewehre illegal nach Mexiko geliefert zu haben.
Die Dokumentation beginnt mit verwackelten und dramatischen Bildern: Im Dezember 2011 demonstrieren Studenten im mexikanischen Bundesstaat Guerrero gegen die Regierung. Plötzlich fallen Schüsse. Die Polizei erschießt zwei junge Männer. Dann werden die Gedenktafeln gezeigt, die an die Toten erinnern. Die Polizei soll auch mit G36-Sturmgewehren von Heckler
  • 297 Leser

92 % noch nicht gelesen!