Lesen Sie weiter

Asyl

FDP: Untersuchungsausschuss soll Asyl-Skandal aufklären

Seit 2015 gab es praktisch keine Qualitätskontrollen bei den Entscheidungen. In der Bremer Außenstelle droht in 40 Prozent der Fälle die Aufhebung der Bescheide.
Innerhalb der nächsten drei Monate will das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) 18 000 Entscheidungen seiner Bremer Außenstelle kontrollieren. Nach Angaben der Präsidentin des Bundesamtes, Jutta Cordt, handelt es sich um alle positiven Asylbescheide seit dem Jahr 2000. Das Amt steht unter Druck, weil die Staatsanwaltschaft ermittelt.
  • 1019 Leser

86 % noch nicht gelesen!