Lesen Sie weiter

Nordkorea

Trump irritiert die Welt

Der US-Präsident sagt das Treffen ab und hält es keine 24 Stunden später erneut für möglich. Ein Experte sagt: Seine Regierung ist nicht vorbereitet.
Die Südkoreaner sind zutiefst besorgt. Am Tag, nachdem US-Präsident Donald Trump das Gipfeltreffen mit dem nordkoreanischen Staatschef Kim Jong Un platzen ließ, ziehen sie in Seoul vor die amerikanische Botschaft und demonstrieren für Frieden – durchaus mit klaren Worten: „Halt's Maul, Trump“, steht auf einigen Plakaten. Etwas diplomatischer

92 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel