Lesen Sie weiter

Tennis

Endlose Qualen im roten Staub

Die French Open in Paris stehen wie kein zweites Turnier für den Mythos Sandplatz. An der Intensität der Fünf-Satz-Matches sind auch diesmal wieder große Namen gescheitert.
Er ist schon 23 Jahre her, der naßkalte Abend in Paris, an dem Boris Becker in heiligen Zorn geriet. Er spielte in der hereinbrechenden Dämmerung und im Nieselregen bei den French Open gegen den Rumänen Adrian Voinea, die Bälle waren schwer, die Aufgabe schwerer als erwartet. Beckers wütende Schreie über den immer dunkler werdenden Court. „Soooo
  • 155 Leser

91 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel