Lesen Sie weiter

Unionsfraktion Kampfkandidatur „normal“

Die Kampfkandidatur um den Unionsfraktionsvorsitz im Bundestag ist laut CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer „Ausdruck von demokratischer Normalität“. Dass es mehrere Kandidaten gebe, sei nichts Ungewöhnliches, sagte sie. CDU-Vorstand und CDU-Präsidium stellten sich einstimmig hinter den Vorschlag von CDU-Chefin Angela Merkel,
  • 140 Leser

21 % noch nicht gelesen!