Der Ostalb-Morgen

Der Live-Ticker mit Verkehr, Wetter und allem, was Sie zum Start in den Tag wissen müssen

8.50 Uhr: Bei einem Unfall auf der Kreisstraße 1424 von Jebenhausen nach Heiningen im Landkreis Göppingen wurde am Freitagmorgen ein 17-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Eine 28-jährige Autofahrerin hatte gegen 3.30 Uhr auf halber Strecke den 17-Jährigen mit ihrem Seat erfasst, der sich nach ersten Ermittlungen mittig auf der Straße befand. Die 28-Jährige erlitt laut Polizeiangaben einen Schock und musste ebenfalls ärztlich versorgt werden. An dem Auto, das sichergestellt wurde, entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter beauftragt. Ein Polizeihubschrauber machte in den frühen Morgenstunden Überschichtsaufnahmen von der Unfallstelle. Die Kreisstraße 1424 war bis gegen 8 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet.

8.20 Uhr: Die Gewerkschaft ver.di hat die Beschäftigten der real-Märkte an diesem Freitag zum Warnstreik aufgerufen. In Baden-Württemberg rechnet die Gewerkschaft mit über 500 Teilnehmern, so der SWR. Hintergrund ist der geplante Ausstieg des Konzerns aus den ver.di-Tarifverträgen. Damit sollen die Löhne drastisch gesenkt und die Arbeitszeit erhöht werden.

7.40 Uhr: Achtung, Autofahrer: Zwischen Teiler B14/B29 in Richtung Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart muss mit massiven Behinderungen gerechnet werdne. Am Freitagmorgen sind neun Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt. Momentan beträgt der Rückstau bereits neun Kilometer.

7.25 Uhr: Ein Blitzeinschlag hat am Bahnübergang in Plüderhausen die automatische Schrankanlage laut Bahnangaben irreparabel beschädigt, schreibt die "Waiblinger Kreiszeitung". Deshalb gibt es dort seit  Mitte Juni ein kurioses Schauspiel: Zwei Männer sitzen jeweils auf einer Seite des Übergangs im Auto und ziehen ein flatterndes Absperrband über die Straße, wenn ein Zug kommt. Und rollen es wieder auf die Seite, wenn der Zug durch ist. Erst am 26. Juli soll mit der Neuinstallation begonnen werden. Bis August werden also noch die Behelfs-Schrankwärter ihr Absperrband ziehen, wenn mehrmals pro Stunde das Handy klingelt, das sie über einen neuen Zug informiert - immerhin etwa 80 pro Tag, so die "Waiblinger Kreiszeitung".

7 Uhr: Dieses Jahr fällt überraschend das beliebte Bierbrunnenfest in Dunstelkingen aus. Hintergrund ist die kurzfristige Absage des Grillmeisters, der die halben Hähnchen, eine weit über die Ortsgrenzen beliebte Spezialität des Festes, seit Jahrzehnten zubereitet hatte. Hintergrund ist offenbar eine anonyme Beschwerde gegen ihn, weil er mit seinem Traktor die Straßen verschmutzt haben soll, berichtet die "Heidenheimer Zeitung". Ein Neuanlauf im kommenden Jahr sei aber möglich.

6.45 Uhr: 99 Prozent Netzabdeckung aller Haushalte sollen die Mobilfunkbetreiber bis Ende 2020 erreichen. Das letzte fehlende Prozent gilt als zu teuer. Auf unserer Facebook-Seite haben wir eine Umfrage gestartet in der wir wissen möchten, wie zufrieden Sie mit Ihrem Handynetz sind.

6.35 Uhr: Die Bahn meldet ebenfalls noch keine Störungen - allen Pendlern eine gute Fahrt!

6.20 Uhr: Auf den Straßen im Ostalbkreis ist noch alles ruhig. Wir erwarten heute wieder vor allem massive baustellenbedingte Behinderungen auf der B29 zwischen Mögglingen und Essingen, sowie auf der B19 zwischen Aalen unter Unterkochen.

6.10 Uhr: Guten Morgen und willkommen zum Ostalb-Morgen an diesem Freitag. Hier erfahren Sie kurz zusammengefasst, was zum Start in den Tag wichtig ist. Tobias Dambacher fasst alles rund um Verkehr, Wetter und wichtigen Meldungen bis etwa 9 Uhr zusammen. Infos, Hinweise und Anregungen gerne per Mail an t.dambacher@sdz-medien.de!

© Gmünder Tagespost 13.07.2018 09:03
2824 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.