Heizen mit Holz liegt voll im Trend

Beim Holzheiztag präsentiert Alexander Sachsenmaier mit seinem Team die ganze Palette der Holzheiztechnik. Dabei werden auch attraktive Fördermöglichkeiten vorgestellt. Zudem hat das Badstudio geöffnet und lädt zum Besuch ein.
  • Alexander Sachsenmaier lädt am kommenden Sonntag zum Holzheiztag in seine Firma ein. Foto: arc
  • Moderne Heizkessel von Fröling werden gezeigt. Foto: arc

Leinzell-Göggingen. Die Firma Sachsenmaier ist im Ostalbkreis einer der führenden Betriebe auf dem Sektor energiesparende Heizungsanlagen sowie regenerative Heiztechnik. Innovative Biomassekessel mit den neuesten Trends im Bereich der Scheitholz-, Hackgut- und Pelletskesseltechnik werden beim Holzheiztag am kommenden Sonntag in den Firmenräumen im Gewerbegebiet Leinzell-Göggingen präsentiert.

„An unserem Infotag stellen wir die aktuellen technischen Möglichkeiten beim Heizen mit Holz vor und informieren über die seit 2015 geänderten gesetzlichen Voraussetzungen, die viele Hausbesitzer zum Austausch ihrer alten Holzheizung bewegt“, sagt Inhaber Alexander Sachsenmaier. Auch auf hohe Förderungen beim Einbau einer Biomasseheizung weist er hin: „Derzeit wird zum Beispiel ein Pellet-, Hackgut- beziehungsweise Scheitholzkessel mit Puffer und Brennwertmodul mit 5.250 Euro und ein Kombikessel sogar mit 8.750 Euro im Gebäudebestand gefördert.“ Im Neubau bekomme man 3.500 Euro.

Leistungsfähige Neuheiten

Vorgestellt werden am Sonntag eine Reihe leistungsfähiger Heizkessel namhafter Hersteller.

Fröhling SP Dual: Der Scheitholz- und Pelletskessel SP Dual von Fröhling kombiniert zwei perfekte Systeme: In zwei getrennten Brennräumen erfüllt er alle Anforderungen an die Brennstoffe Scheitholz und Pellets. Hohe Wirkungsgrade und hoher Komfort sowie niedrige Emissionen und Energiekosten zeichnen ihn aus.

Der Stückholzkessel S4 Turbo von Fröling bietet ein richtiges Komfort-Paket. Die bewährte zylindrische Brennkammergeometrie wurde weiterentwickelt und setzt neue Maßstäbe mit Langzeitwirkung. Beim Scheitholzkessel S4 Turbo F mit Pelletsflansch kann die Pelletseinheit jederzeit nachgerüstet werden.

An unserem Infotag stellen wir die aktuellen technischen Möglichkeiten beim Heizen mit Holz vor.“

Alexander Sachsenmaier, Inhaber

Fröling Hackgutkessel T4: Der neue T4 kann mit seiner intelligenten Vollautomatik sowohl Hackgut als auch Pellets effizient verfeuern. Fröling bietet zudem zahlreiche Brennstoff-Fördersysteme für unterschiedlichste Anforderungen.

Pelletskessel PE 1 Pellet: Leiser Betrieb und hoher Komfort, niedrige Emissionen und ein äußerst geringer Stromverbrauch zeichnen den PE 1 Pellet aus. Dank der hohen Energieeffizienz eignet er sich besonders für Niedrigenergie- und Passivhäuser und bietet eine Kompaktlösung für den Heizraum.

Energiesparende Heizungstechnik

Ein weiterer Schwerpunkt der Firma Sachsenmaier ist die Umsetzung energiesparender Heizungstechnik – von traditionellen Brennstoffen wie Öl, Gas und Scheitholz und bis zu Holzpellets, Wärmepumpentechnik und anderen neuen innovativen Technologien. Auch die Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung durch Solarenergie ist ein Schwerpunkt.

Badstudio ebenfalls geöffnet

Auch das Badstudio ist am Sonntag geöffnet. Die neuesten Badtrends werden präsentiert und die Besucher können sich über die Komplettbadsanierung als weiteren Schwerpunkt der Firma Sachsenmaier informieren. ub

© Gmünder Tagespost 15.03.2018 15:56
957 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.