Hier trifft viel Tradition auf Moderne

Durch gute Teamarbeit bei Raumausstattung Werner wird dem Kunden Individualität bei der Umsetzung seiner Vorstellungen garantiert. Dazu kommt kompetente Handwerkskunst bei der Verarbeitung der Produkte.
  • Der Kunde kann aus hochwertigen Produkten auswählen. Foto: Werner
  • Umfassende Beratung ist den Mitarbeitern bei Werner wichtig. Foto: Werner
  • Ruth und Margarete Werner. Foto: Werner

Leinzell. Wie schafft man den schwierigen Spagat zwischen der Tradition und der Moderne in 60 Jahren der Unternehmensführung? Darauf haben Ruth und Margret Werner eine klare Antwort: „Teamarbeit ist das Erfolgsrezept.“ Alle elf Teamplayer ziehen an einem Strang für die Umsetzung des Kundenwunsches.

Liebe zum Detail

Dies zeigt sich auch bei der ausgetüftelten Dekoration, auf der 220 Quadratmeter großen Verkaufsfläche in der Kirchgasse 6 in Leinzell. Das Frühlingserwachen ist in jedem Winkel spürbar. Die Liebe zum Detail steckt in jedem Aufbau.

Dies ist auch der Grund, weshalb die Kundschaft gern reinschaut. Das Einkaufserlebnis steht hier an erster Stelle. Dazu ein Getränk an der Kaffeebar. „So lässt es sich entspannt über Einrichtungswünsche sprechen und in Musterbüchern stöbern“, beschreibt Ruth Werner. Ihre Schwester Margret kann dann als Raumausstattermeisterin die individuellen Wünsche professionell umsetzen. Dabei wird großer Wert darauf gelegt, dass man etwa bei der Stoffauswahl im Trend ist. Wer jedoch lieber Vintage mag, ist ebenso an der richtigen Adresse. „Man hat nur ein Zuhause – und das sollte und muss passen“, sind sich die beiden Geschäftsführerinnen einig. Messeneuheiten gibt’s im Laden. Nicht nur bezüglich der Stoffe, Gardinen oder Bodenbeläge. Dies bezieht sich auch auf das große Handtaschensortiment. Und wenn ein Kunde doch etwas ausgefallenes möchte, wird die Herausforderung gern angenommen.

Kreativität in allen Bereichen

Man hat nur ein Zuhause – und das sollte und muss passen.“

Ruth und Margaret Werner

Der Blick in die Werkstatt zeigt, dass hier traditionelles Handwerk Trumpf ist. Mit Kompetenz und Fachwissen werden alte Sofas mit neuen Stoffen aufgepeppt, werden Stühle und Bänke neu bezogen. Individualität zaubert so Unikate fürs Zuhause.

Und wieder greift die Teamarbeit. Polsterer, Raumausstatter, Elektriker, Näherinnen und Beraterinnen arbeiten Hand in Hand. „Deshalb haben wir uns auch zu dem außergewöhnlichen Bildmotiv für unsere Belegschaft entschlossen. Wir sind eine Gang“, lachen Ruth und Margret Werner.

Kreativität kommt also auch hier zum Zug. Wie im Berufsalltag in der Firma. Mit Herz, Hand und Hirn steht das Team von Raumausstattung Konrad für die Kunden bereit. Und das wird von diesen seit nunmehr 60 Jahren geschätzt. jan

© Gmünder Tagespost 20.04.2018 15:43
558 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.