Inmitten der Stadt, inmitten von Grün

Die Vorbereitungen für den Bau haben begonnen, der Verkauf für die exklusiven Wohnungen im neuen Quartier mit Parkcharakter startet.
  • Die Baukörper – in dieser Visualisierung von Stark Architekten vom Stadtgarten aus gesehen – fußen auf Sockeln aus Naturstein und sollen sich in ihrer gesamten Anlage in die Umgebung integrieren.
  • Architekt Jürgen Stark (re.) mit Sohn Johannes Birkhold. Foto: Stark Architekten

Aalen. Der Blick aus allen 31 Wohnungen, die in diesem neuen Quartier inmitten der Stadt entstehen, geht immer ins Grüne. Die Grundrisse aller drei projektierten Gebäude sind so angelegt, dass Wohn- und Essbereich nach Süden ausgerichtet sind. Hin zum Kocher und hin dem Aalener Stadtgarten. „Das ist ein absolut einmaliges Grundstück, großzügig, grün und mitten in der Stadt“, erläutert Architekt Jürgen Stark, der mit Team von Stark Architekten das Projekt betreut und mit der neu gegründeten Projektentwicklungsgesellschaft JMS vermarktet.

Jürgen Stark und ein Mitglied des Teams, sein Sohn und Architekt Johannes Birkhold, stammen aus Aalen. Seit Jahren verwirklicht der Architekt mit seinem Münchner Büro große Projekte in den Bereichen Hotel-, Wohnungs- und Sporthallenbau.

Mit der JMS Projektentwicklungsgesellschaft wenden sie sich gleichzeitig wieder mehr der alten Heimat zu – weitere Projekte sind in Planung. Seit wenigen Tagen haben beide Architekten eigens für die Vermarktung ihrer Aalener Wohnprojekte in der Heinkelstraße 13 ein Büro eröffnet.

Als Architekt Jürgen Stark 2016 erfuhr, das Gelände der früheren Spedition Schierle in der Schleifbrückenstraße stehe zum Verkauf, zögerten er keine Minute. „Ein unverbaubarer Blick nach Süden in den Stadtgarten“, schwärmt Architekt Stark, „das ganze Wohnen wird auf den Park ausgerichtet sein.“ Zwischen den drei Häusern ist Platz für viel Grün und Räume, die zum Verweilen einladen. Soweit es möglich ist, bleibt der alte Baumbestand auf dem Grundstück erhalten und wird durch neue Bepflanzung ergänzt. „Deshalb wird dieses Quartier auch kein Wohnen am, sondernim Stadtgarten“, ergänzt Johannes Birkhold.

Unser Ziel war es, ein exklusives Wohnquartier zu schaffen, welches dieser einzigartigen Lage gerecht wird.

Stark Architekten, München

Die Gebäude werden an das Fernwärmenetz der Stadt angeschlossen. Begrünte Flachdächer sollen die Betriebskosten zusätzlich niedrig halten, alle Wohnungen erhalten ein Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung. Die Architektur eröffnet den Wohnräumen mit viel Glas den Blick ins Grüne. In dezentem Bronzeton werden die großen Fenster umrahmt, um so mit der gesamten Außenhülle ein harmonisches Bild zu erzeugen.

Die Wohnungen – von attraktiven 2-Zimmerwohnungen mit 70 Quadratmetern bis hin zu exklusiven Penthäusern mit bis zu 200 Quadratmetern – sind in ihren Grundrissen offen gestaltet. Jede Wohnung verfügt über großzügige Außenflächen, jede ist über einen Lift barrierefrei zu erreichen, die Ausstattung ist hochwertig. Zum Standard zählt beispielsweise Landhausdielen-Parkett, das wie die gesamte Innenausstattung von renommierten Fachbetrieben aus der Region geliefert wird. Mit den durchdachten Grundrissen ist einem persönlichen und individuellen Ausbau der Wohnungen keine Grenzen gesetzt. Zu jeder Einheit gehört ein Kellerraum. Unter den Gebäuden entsteht eine großzügige Tiefgarage, ohne dunkle Ecken und mit Raum für Fahrräder und Kinderwagen. wom

Weitere Information auch unter www.stark-concepts.de. Das Büro in Aalen ist donnerstags und freitags besetzt. Termine nach Vereinbarung.

© Gmünder Tagespost 23.03.2018 19:27
1193 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.