Einmal im Leben Prinzessin

Die neuesten Brautmodentrends werden auf der Hochzeitsmesse im Prediger präsentiert. Doch auch was der modebewusste Mann 2018 trägt, wird hier ausführlich vorgestellt.
  • Ein Traum in Weiß von Emine Yildirim Brautmode. Foto: privat

Schwäbisch Gmünd. Einmal Prinzessin … Diesen Wunsch hat wohl jede Braut. Das Kleid: ein Traum von Spitze. Oder soll es lieber etwas ganz anderes sein? „Bei der Auswahl des Brautkleids ist es unabhängig von aktuellen Modetrends sehr wichtig, dass die zukünftige Braut sich richtig wohlfühlt“, weiß Marianne Schwenger von Brautmodenjoy.

Das Kleid muss zum Typ passen. Die Accessoires runden den Gesamteindruck ab. „Gute Beratung und geschickte Schneiderinnen für die notwendigen Änderungen sind Erfolgsgarant für das passende „Wohlfühl-Brautkleid“, sagt Marianne Schwenger.

Spitze und Tattoo-Effekt

Kleider mit Spitze und tiefem Rückenausschnitt oder Tattoo-Effekt liegen momentan im Trend. Bei den Farben dominieren Apricot und Champagner oder der Blushton. Emine Yildirim Brautmode setzt auf gerade und fließende Kleider. „Vor allem figurbetonte Kleider sind besonders beliebt bei den Designern“, ergänzt Necla Hürriyetoglu. „Beim Kauf sollte die zukünftige Braut unbedingt auf Passform und Qualität achten, denn das Kleid wird den ganzen Tag getragen und muss daher perfekt sitzen.“

Am besten startet die Suche nach einem Brautkleid mindestens ein Dreivierteljahr vor dem Hochzeitstermin. Die individuellen Wünsche der Braut stehen bei Emine Yildirim Brautmode im Mittelpunkt.

Bei der Auswahl des Brautkleids ist es wichtig, dass die Braut sich richtig wohlfühlt.

Marianne Schwenger

Französische Spitze, Chiffon und leichter Tüll sind die Materialien, aus denen die Brautträume sind. Transparente Korsagen bringen die Figur optimal zur Geltung und sorgen für Tragesicherheit. Die zukünftigen Bräute haben auf der Messe die Wahl: Ob am Stand von Braut Boutique Aigner, Ellwanger Hochzeitshaus oder dem Modeatelier Elisabeth Pitzer: Überall hängen in Stoff gewordene Mädchenträume. Spitzen, Perlen, edle Stoffe wollen bestaunt, befühlt und probiert werden.

Blau für den Bräutigam

Ist die Braut perfekt hergerichtet, so darf auch der Bräutigam nicht nachstehen. Blau ist nach wie vor die absolute Trendfarbe, weiß man bei Röttele MännerMode. Der Herr hat in der kommenden Saison die Wahl aus unzähligen Stoff- und Modellvarianten für den unverwechselbaren Auftritt. Auch in der festlichen Mode hat der Trend aus Athletic und Leisure Einzug gehalten. Ein- und Zwei-Knopf-Modelle dominieren die Kollektion.

Wer es mutiger mag: Wie wäre es mit der Farbe Rot? Burgunder oder Barolo bieten die innovative Variante in der Hochzeitsmode. Der perfekte Look für den Mann ist eine Frage des Stils.

© Gmünder Tagespost 04.01.2018 15:20
1029 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.