Kulturen feiern miteinander

Gemeinsames Fest der Bewohner am Sonntag, 6. Mai, auf dem Hardt mit einem spektakulären „Bobby-Car-Rennen“ und köstlichen Speisen aus vielen Nationen.
  • Unterhaltung für Kinder und Erwachsene von 11 bis 19 Uhr gibt es beim Hardtfest am kommenden Sonntag. Foto: aro
  • Die interreligiöse Feier eröffnet das Hardtfest am Sonntag um 11 Uhr, umrahmt vom Frauenchor Coral Alegria. Foto: aro

Schwäbisch Gmünd. Vereine, Zusammenschlüsse und Institutionen sorgen am Sonntag wieder für ein kunterbuntes Treiben auf Gmünds „Sonnenhügel“. Von 11 bis 19 Uhr wird zwischen Falkenbergstraße, Hardtstraße und Albstraße ein buntes und abwechslungsreiches Programm für Jung und Junggebliebene präsentiert. Ein kurzweiliges Rahmenprogramm sorgt für gute Unterhaltung. Den Auftakt bildet, wie bereits in den Jahren zuvor, um 11 Uhr eine interreligiöse Feier, die von Vertretern der katholischen und evangelischen Gemeinden und der muslimischen DITIB-Gemeinde der Stadt gemeinsam abgehalten wird. Die musikalische Umrahmung der Feier wird vom internationalen Frauenchor Coral Alegria gestaltet. Parallel dazu gibt es für die Kinder auf dem Spielplatz eine Kinderkirche. Die Begrüßung der Gäste übernimmt Gmünds Oberbürgermeister Richard Arnold. Für Geselligkeit für alle Nationen sorgt dann der anschließende Frühschoppen.

Mit Unterhaltungsprogramm

Das „Trio Diletanto“ begleitet durch die Mittagszeit. Das Unterhaltungsprogramm kann sich sehen lassen, Kinderschminken, Tattoos aufmalen lassen, Zöpfe flechten und Skipping sorgen nicht nur bei den Kleinen für Abwechslung.

Das weitere Angebot umfasst Bastelarbeiten für Kinder und das beliebte Bäumebesteigen mit guter Kletterausrüstung.

Der Zusammenhalt der vielen am Hardt ansässigen Nationen und Kulturen präsentiert sich in der multikulturellen Küche, türkische, deutsche, russische Spezialitäten stehen auf dem Speiseplan. Es werden kühles Eis und leckere Waffeln angeboten. Der Weltgarten lockt mit leckeren Kräutersalzen und einem kleinen Quiz und gibt nützliche Informationen zu Wildobsthecken.

In diesem Jahr wird das „Bobby Car“ Rennen ein großes Vergnügen sein. Die Siegerehrung des spektakulären Rennens findet am Nachmittag auf der Showbühne statt.

Vom Gmünder Projekt „namoS“ (nachhaltig mobiler Sonnenhügel), wird die Pedelec-Ausleihstation präsentiert. Seine ganze internationale Stärke präsentiert der „Sonnenhügel“, mit seinem Bühnenprogramm. Vereine Institutionen und Organisationen tragen Tänze und Lieder aus aller Herren Länder vor. aro

© Gmünder Tagespost 04.05.2018 18:09
555 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.