Schwäbischer Dixie und Marschmusik

Eine bunte Bandbreite präsentieren die Kapelle der Kolpingsfamilie und die „Swany Feet Warmers“. Traditionell im Lenz spielen die Kolpingmusiker ein Potpourri aus verschiedenen Stilen. Dirigentin Janina Edelbauer hat ein vielfältiges Programm zusammengestellt.
  • Bereits im Endspurt der Proben zum Frühjahrskonzert: Die Kolpingkapelle Schwäbisch Gmünd Foto: Ute Betz

Schwäbisch Gmünd Die Kolpingkapelle lädt am Samstag, 28. April, ab 19 Uhr zum gemeinsamen Konzert mit den „Swany Feet Warmers“ ein. Die Besucher erwartet im Stadtgarten eine musikalische Bandbreite vom Marsch über Swing bis Dixie und Funk. Den Konzertabend eröffnet die Kolpingkapelle unter der Leitung von Janina Edelbauer mit den Highlights von Lord of the Dance. Im Anschluss stehen Stücke wie das „Andrew-Lloyd-Webber-Portrait“, der „New age rock“ und der„Hummelflug-Boogie“ auf dem Programm.

Schwäbischer Dixie

Anschließend gehört die Stadtgarten-Bühne den „Swany Feet Warmers“. Seit über 40 Jahren stehen die Musiker für schwäbisch gefärbten Dixie, urigen Gesang, durchdringende Soli, perfekte Combo-Rhythmen, mitreißende Ragtimes und Show-Einlagen. „Die Gmünder Traditions-Band schlägt eine Brücke zwischen New Orleans und der Ostalb, zwischen Bourbon Street und Schmiedgasse, zwischen Louis Armstrong und Friedrich Silcher“. sagt Janina Edelbauer. Das Publikum erwartet eine Reise durch die Musikwelt, die von Rock über Funk, Marschmusik und Boogie bis hin zum Swing, und Jazz reicht.

Den Abschluss des Abends bildet das musikalische Zusammenspiel der Kolpingkapelle mit den „Swany Feet Warmers“ mit ausgewählten Stücken.

Hits und Evergreens

Die Gmünder Traditions-Band schlägt eine Brücke zwischen New Orleans und der Ostalb.

Janina Edelbauer, Leiterin

Die Gmünder Kolpingkapelle wurde als Musikabteilung der Kolpingsfamilie gegründet und feierte 2015 den 60. Geburtstag. Von Hits und Evergreens in Blasmusikbearbeitung oder im Bigband-Sound über Melodien aus Film und Musical bis zu Klassikern reicht das vielseitige Repertoire. Konzerte im Stadtgarten, im Prediger und im Heilig-Kreuz-Münster gehören ebenso zum festen Jahreslauf wie die Gmünder-Blasmusik-Serenade.

Kirchliche Anlässe werden ebenso musikalisch umrahmt und auch die Gmünder Altersgenossen mit Marschmusik begleitet. Seit Mai 2015 hat Janina Edelbauer bereits die musikalische Leitung bei der Kolpingkapelle inne.

Eintrittskarten sind im i-Punkt am Marktplatz und im Raumwerk in der Klösterlestraße 2 sowie bei allen Mitwirkenden erhältlich. ub

© Gmünder Tagespost 26.04.2018 18:51
489 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.