Viele aus der Gemeinde pflegen die Tradition

Viele Ehrenamtliche sorgen in Mögglingen seit Jahren mit einem eingespielten Team für einen schönen Maibaum. Das wird dann auf dem Marktplatz von der ganzen Gemeinde zünftig gefeiert.
  • Am kommenden Montag wird in Mögglingen der Maibaum gefeiert. Foto: Maibaumteam

Mögglingen. Das Maibaumstellen hat eine lange Tradition, der Maibaum steht für das Wiedererwachen der Natur im Frühling und soll die Verbindung zwischen Himmel und Erde symbolisieren. Vielerorts werden in der Region diese durch fleißige ehrenamtlichen Hände zum 1. Mai errichtet. In Mögglingen wird dazu traditionell ein Maibaumfest unter dem Maibaum am Marktplatz gefeiert.

Schon seit Wochen ist das Maibaumteam rund um die Maibaumkoordinatoren Vijaya Gopalan und Andrea Hieber zu Gange. Unterstützt von Forstrat Weinbrenner wird alljährlich der Baum ausgesucht, mit Hilfe von Gemeindearbeitern wird der Baum an den Zimmereiplatz der Firma Holzbau Hieber verbracht. 30 Freiwillige sind dann damit beschäftigt, für die Gemeinde Mögglingen einen wunderschönen Maibaum mit Kränzen und bunten freundlichen Schleifen herzurichten.

Der Baum, eine Stiftung von Schloss Fachsenfeld, wird am oberen Teil von der Rinde befreit, um seinem Stamm ein glattes Äußeres zu verschaffen. Die Rinde im unteren Bereich des Stammes wird anschließend mit kunstvollen Schnitzereien verziert. Mit zu bewundern ist dann auch der Mögglinger Brackenkopf sowie die jeweilige Jahreszahl.

Viele Helfer sind dabei

Viele Mögglinger Bürger unterstützen das Errichten des Baums mit Reisig, Buchs und weiterem Zubehör, das von weiteren Freiwilligen eingesammelt wird. „So gesehen ist der Mögglinger Maibaum ein Gemeinschaftswerk der Gemeinde“, meint Koordinatorin Hieber. Die Kränze, Ringe und Girlande werden unter den kundigen Händen von Mögglinger Frauen gewunden. Der Baum wird dann, wieder unter der Beteiligung der Helfer aus dem Maibaumteam und der Gemeinde Mögglingen, an seinen angestammten Platz am Marktplatz verbracht. Hier werden dann die Ringe, Girlande und die Schilder der einzelnen Handwerkszünfte angebracht und der Baum in die Höhe gestemmt.

Die Arbeit Vieler wird mit einem Fest gewürdigt, Andrea Hieber kann mehr als 30 Freiwilligen im Maibaumteam danken. „Jeder weiß, was er zu tun hat, jeder Handgriff sitzt“, freut sich Hieber.

Auftritt der Kinder

Zur Würdigung der Arbeit der Helfer und Akteure wird dann am Montag, 30. April ab 17 Uhr, das traditionelle Maibaumfest in Mögglingen gefeiert. Nach einer Ansprache von Bürgermeister Adrian Schlenker werden die Besucher mit Leckerem vom Grill und kühlen Getränken versorgt.

Bei hoffentlich gutem Wetter werden um 18 Uhr die Kinder des Kindergartens St. Maria mit einem Auftritt die Besucher erfreuen und im Anschluss begleitet der Musikverein Mögglingen durch den Abend. aro

© Gmünder Tagespost 27.04.2018 18:51
753 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.