Hier schreibt der Schützenverein Durlangen

Jahreshauptversammlung - Vorstand bestätigt

Um kurz nach 20 Uhr begrüßte der 1. Vorstand Thomas Kassahn die zahlreich erschienenen Mitglieder der Abteilungen Schießen und Tischtennis und freute sich über die Anwesenheit von Durlangens stellvertretendem Bürgermeister Adolf Gottwald.

Nach einer Schweigeminute in Gedenken an die verstorbenen Mitglieder verlas Schriftführer Wolfgang Kolb, die Niederschrift der letztjährigen Jahreshauptversammlung und lies das vergangene Jahr Revue passieren.
Besonderes Lob gab es für die rundum gelungene Jubiläumsfeier im Mai 2015 und die dazugehörigen Veranstaltungen des Vereins. So schweißten das Jubiläums-Tischtennis-Spiel und das Adlerschießen die Abteilungen weiter zusammen. Auch erinnerte man sich gern an den Jahresausflug nach München.

Anschließend gab Schießleiter Jürgen Widmann einen kurzen Überblick über die vergangene Saison.
Der Durlanger Schützenverein war auch 2015 wieder erfolgreich bei den Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften vertreten.
Besonders hervorzuheben sind die Meistertitel: Katja Fürst, Katharina Schroth und Melanie Wöger wurden 2015 als Luftgewehr-Mannschaft Kreismeister. Ebenso Kreismeister wurden Katja Fürst in der Damenklasse mit 382 Ringen und Erwin Schramm mit der Luftpistole und 362 Ringen.
Bei den Rundenwettkämpfen 2015/2016 starteten vier Mannschaften mit dem Luftgewehr, drei mit der Luftpistole und zwei Mannschaften mit der
Sportpistole. Es war eine sehr interessante Runde mit vielen
Hochs und Tiefs, bei der sich zuletzt die 1. Luftpistolenmannschaft den Meistertitel sicherte.

Nach vielen Dürrejahren gab es erfreuliche Nachrichten von der Schützenjugend. Jugendleiterin Katharina Schroth freute sich über 4 neue Jungschützinnen, welche nach nur einem halben Jahr Training bereits respektable Ergebnisse erzielen. Sie ist daher sehr zuversichtlich, dass in der kommenden Saison eine Jugendmannschaft für den SV Durlangen starten wird.

Tischtennis-Abteilungsleiter Jochen Hinderberger gab Einblicke in die vergangene sowie die laufende Saison. Nachdem die 1. Mannschaft in der letzten Saison den Abstieg leider nicht verhindern konnten, steht sie jetzt kurz vor dem Wiederaufstieg. Aktuell steht die Mannschaft mit großem Vorsprung und nur einer Niederlage auf Platz 1 der Tabelle. In der Winterpause nahmen die Spieler auch sehr erfolgreich an verschiedenen Turnieren teil. Hier bewiesen Anton Baur und Cyriak Hinderberger wieder einmal, dass sie in ihrer jeweiligen Altersklasse zu den besten Spielern des Altkreis Rems gehören. Anton Baur wurde Bezirksmeister in der Klasse Senioren 65 und Cyriak Hinderberger wurde dritter in der Klasse Senioren 60.

Anschließend folgte der Bericht von der Tischtennisjugend. Jugendleiter Michael Sing gab einen kurzen Rückblick auf die Saison 2014/2015. Die erste U18-Mannschaft wurde Vizemeister in der Kreisliga A Ost Rems und schaffte somit den Aufstieg in die Bezirksklasse. Nach dem Aufstieg tut sich die Mannschaft in der aktuellen Saison leider etwas schwer. Da die 4 letzten Mannschaften der Liga absteigen müssen, wird voraussichtlich auch die erste U18-Mannschaft nicht verschont bleiben.
In der kommenden Saison steht ein gewisser Umbruch in der Tischtennisjugend an. So werden mindestens 2 Jugendliche in den Herrenbereich aufrücken. Dennoch geht die Jugend zuversichtlich in die kommende Saison. Seit Spätherbst 2015 nehmen rund 14 Jugendliche am Training teil. Darunter finden sich auch einige neue Gesichter.
Aber auch neben den Tischtennisplatten war einiges los: zusätzlich zu der Fahrrad- und Skiausfahrt standen auch wieder das Volleyball Beachturnier und das traditionelle Jugendzeltlager auf dem Programm.

Der nächste Tagesordnungspunkt war der Kassenbericht von Katja Fürst. Sie berichtete, dass die Veranstaltungen in 2015 leider nicht an die Erträge der Vorjahre heranreichten, der Verein aber allgemein dennoch gut aufgestellt ist. Kassenprüfer Franz Hägele bestätigte eine einwandfreie Buchführung und dankte Katja Fürst für ihre Arbeit.

Vorstand Thomas Kassahn informierte die Anwesenden nochmals über die Arbeit, welche für die Jubiläumsfeier nötig war und dankte allen Helfern für ihren Einsatz. Auch er freute sich besonders über die abteilungsübergreifenden Veranstaltungen, welche mit Sicherheit wiederholt werden.

Im Anschluss an all die ausführlichen Berichte ergriff Adolf Gottwald, stellvertretender Bürgermeister, das Wort. Er sprach dem Verein ein großes Lob für das Engagement in der Gemeinde und die gelungene Jugendarbeit aus und regte gleichzeitig zum Generationenwechsel an. Gerne rief er schließlich zur Entlastung der Vorstandschaft auf, welche durch die Anwesenden mit nur einer Enthaltung bestätigt wurde.

Die Wahlen in diesem Jahr konnten ziemlich kurz gehalten werden.
Gewählt wurden:
1. Vorstand: Thomas Kassahn
2. Vorstand: Hans Bressmer
Stellvertretender Jugendleiter Tischtennis: Simon Bauder

Nach einer kurzen Pause standen die zahlreichen Ehrungen auf dem Programm. So wurden folgende Mitglieder geehrt:
Für 20 Jahre Mitgliedschaft:
Monika Abele, Steffen Juratsch und Hans Kuß.
Für 40 Jahre Mitgliedschaft:
Rudolf Kunz, Wenzel Schmid, Bernhard Waibel und Dietmar Wurst.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft:
Hugo Abele, Hans Bulling, Paul Härter, Engelbert Hieber, Heinz Jorzick, Franz Kiemel, Gerhard Körger sen., Georg Kurz, Guido Lakner, Georg Oker, Rudolf Schall, Hermann Wengert und Norbert Hinderberger.
Zu Ehrenmitgliedern wurden ernannt:
Anton Baur, Hans Hägele, Erwin Lang, Ferdinand Lux, Elisabeth Pippirs, Hans Schurr, Martin Waibel, Bernhard Wille und Ferdinand Willeke.

2. Vorstand Hans Bressmer bedankte sich bei Thomas und Gaby Kassahn für Ihre aufopfernde Arbeit für den Verein. Gerne gab Thomas den Dank an den Ausschuss weiter. Zu guter Letzt wurde über den Antrag von Kassier Katja Fürst abgestimmt. Nachdem der Württembergische Sportverband die Mitgliederbeiträge erhöhte, müsse dies leider an die Mitglieder weitergegeben werden. Einer Erhöhung des Jahresbeitrags um 5 € wurde mit 3 Enthaltungen zugestimmt.

© Schützenverein Durlangen 11.03.2016 23:07
3749 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.