Vorsichtig fahren

Besonders zum Schulanfang sollen Autofahrer vorsichtig fahren. Dazu erreicht uns folgende Lesermeinung:
Die Schule hat wieder begonnen und unsere Bürgermeister und Landrat bitten die Autofahrer, langsam zu fahren. Doch wer hält sich daran? Ich als Mutter zweier Kinder habe täglich die Gefahr vor Augen. Die Treppacher Straße in Dewangen, teils beruhigt mit 30 km/h und ausgewiesen als Schulweg, ist extrem gefährlich – und das nicht nur für unsere Kinder!
Es wird gerast, was das Fahrzeug hergibt. Nicht nur Pkw, sondern auch Lkw und Busse rasen durch und hätten keine Chance, rechtzeitig zu bremsen, wenn ein Schulkind die Straße überquert. Da wird sogar derjenige beschimpft, der sich an die gegebene Geschwindigkeit hält. Damit nicht genug, denn er wird auch noch fahrlässig überholt.
Da bringt eine nur ab und zu durchgeführte Geschwindigkeitskontrolle wenig. Auch heißt es immer, wir müssen unsere Kinder sensibilisieren. Doch wer sensibilisiert denn uns Erwachsene? Muss denn erst ein Kind zu Schaden kommen? Bitte macht unsere Schulwege für die Kinder sicherer! Annette Winter,
Aalen-Dewangen
© Gmünder Tagespost 22.09.2016 21:33
926 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy