Lesermeinung

Zum Thema „Integration ist Bringschuld“ vom 30.03.17

Vielen Dank Ana Álvarez, Sie sprechen mir aus der Seele. Endlich mal jemand, der das Kind beim Namen nennt. Leider ist es in unserer Gesellschaft so, dass jemand, der Integration als Bringschuld nennt, gleich an den rechten Rand geschoben wird. Haben wir Deutsche noch eine uns eigene Kultur oder müssen wir Multikulti? Ich habe nichts gegen Ausländer (im Gegenteil), aber ich habe etwas dagegen, dass ich meine kulturelle Identität ablegen soll, nur um bei Einwanderer aus fremden Kulturkreisen nicht anzuecken. Daran ändert auch eine Umbenennung eines Amtes nichts.

© Gmünder Tagespost 30.03.2017 20:31
473 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.