Das wird Aalens neue Halle für alte Autos

Oldtimer Die ehemaligen Ostertag-Hallen werden SAFE – „Storage-Aalen-Fahrzeuge-Eigentum“. 80 Stellplätze für Oldtimer, Restaurant, Werkstätten, Shops, Konferenzräume – ein Eventtempel rund ums Auto. Ab Herbst soll eröffnet werden. Oldtimermanufakturen wie das „b 26“ in Schwäbisch Gmünd oder die Oldtimerfabrik Classic Neu-Ulm sind ein Erfolgmodell. Mehr dazu auf Ostalb, Seite 26. Foto: opo

© Gmünder Tagespost 03.05.2017 22:57
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Emma

Aktuell ist nur zu erkennen, dass seit über einem halben Jahr die Gehwege mit einem Gerüst zugestellt sind, das bisher dazu diente, daran Werbung aufzuhängen und die Leute auf der Strasse rumspringen. Das wird auch nicht überall genehmigt!

Joe2302

Emma schrieb am 04.05.2017 um 07:12

Aktuell ist nur zu erkennen, dass seit über einem halben Jahr die Gehwege mit einem Gerüst zugestellt sind, das bisher dazu diente, daran Werbung aufzuhängen und die Leute auf der Strasse rumspringen. Das wird auch nicht überall genehmigt!

Ja, wenn man in Aalen eben Stützel heißt und damit drohen kann, seine Millionen woanders zu investieren, macht das so manches einfacher.

Die neue Fassade sieht übrigens grauenhaft aus, da hat die Manufaktur B26 in Gmünd doch wesentlich mehr Charme. Passt mMn auch besser zum Konzept der Verwahrung von Oldtimern.