München - Technische Highlights erkunden

Für Kinder (ab vier Jahren) und Erwachsene jeden Alters bietet das Deutsche Museum so viel, dass sich mehrere Besuche beziehungsweise mehrere Tage Aufenthalt lohnen. Am besten schaut man schon zu Hause, welche der 50 Abteilungen des weltweit größten Technikmuseums man sich vornehmen möchte. Der Blitzeinschlag in den Faraday’schen Käfig um elf, 14 oder 16 Uhr ist einer der beliebtesten Programmpunkte.
Um elf, 12 und 17 Uhr findet das hübsch anzusehende Glockenspiel im Turm des Neuen Rathauses am Marienplatz statt.
Immer lohnt auch ein Besuch im Tierpark Hellabrunn oder im Englischen Garten.
Wer noch Zeit hat, kann mit der U-Bahn nach Schwabing fahren und dort ein bisschen herumschlendern. Alternativ bietet sich ein Abstecher ins Glockenbachviertel an, wo man in den vielen kleinen Läden stöbern und in einem der zahlreichen Cafés einkehren kann. Letztere sind vom Deutschen Museum aus bequem zu Fuß erreichbar.

www.muenchen-touristeninformation.de

www.muenchen.de

© Gmünder Tagespost 25.08.2017 17:55
812 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.