Eschach in Zahlen

Ortsteile, Schulen, Einwohner – die Gemeinde blickt optimistisch in die Zukunft.
  • Die Grundschule in Eschach beherbergt die Schulkinder der Klassen eins bis vier. Foto: ub
  • Idyllische Gassen sorgen für romantisches Flair im Ort. Foto: tom

Eschach. Auf dem 495 Meter über dem Meer hohen Rücken eines Ausläufers des Welzheimer Waldes, der sogenannten Frickenhofer Höhe, liegt die Ortschaft Eschach.

Zur Gemeinde gehören insgesamt dreizehn Ortsteile: Batschenhof, Dietenhalden, Gehrenhof, Götzenmühle, Hagentännle, Helpertshofen, Hirnbuschhöfle, Holzhausen, Kemnaten, Seifertshofen, Vellbach, Waldmannshofen und die Ziegelhütte. Daraus ergeben sich 1795 Einwohner auf einer Markungsfläche von 2027 Hektar, die allerdings zum überwiegenden Teil aus Wald und landwirtschaftlich genutzten Flächen besteht.

Für Kinder verfügt die Gemeinde über einen Kindergarten mit Kleinkindbetreuung für Kinder unter 3 Jahren sowie eine Grundschule. Eine Ortsbücherei verschafft Leseratten Nachschub.

Auch die Grundbedürfnisse des täglichen Bedarfs sind durch gute Einkaufsmöglichkeiten im örtlichen Einzelhandel abgedeckt. Je eine Landbäckerei und Landmetzgerei, eine Apotheke und eine Filiale der Raiffeisenbank Mutlangen stellen die Grundversorgung im Ort sicher. Zudem gibt es einen Edeka-Supermarkt in Holzhausen. Im öffentlichen Nahverkehr bestehen Busverbindungen nach Aalen und Schwäbisch Gmünd.

© Gmünder Tagespost 10.08.2018 14:13
1019 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.