Sportliche Spannung hoch zu Ross

Pferdefreunde erwartet nun ein interessantes Wochenende: Heute und morgen, am 1. und 2. September, ist beim 25. Reit- und Springturnier jede Menge sportliche Unterhaltung geboten. Die Besucher erwarten Springprüfungen bis hoch zur Klasse M.
  • Zahlreiche Hindernisse sind während des Turniers möglichst fehlerfrei zu überwinden. Foto: RFV
  • Pferd und Reiter sind beim Reit- und Springturnier in Waldstetten hoch konzentriert. Foto: Reit- und Fahrverein Waldstetten
  • Sarah Pfeifer aus Lorch nimmt hier mit „Chutago“ Anlauf. Foto: RFV

Waldstetten. An diesem Wochenende, 1. und 2. September, veranstaltet der Reit- und Fahrverein Waldstetten sein traditionelles Reitturnier auf dem Vereinsgelände zwischen Waldstetten und Straßdorf. Es ist übrigens die 25. Ausgabe und wird in fünf Spring- und sechs Dressurklassen ausgetragen und bietet viel Spannung.

Rund 600 Nennungen

Die Veranstalter haben rund 600 Nennungen von Reitern aus der weiteren Umgebung in den verschiedenen Klassen erreicht. Darunter sind Sportler des gastgebenden Vereins und viele Reiter aus dem Ostalbkreis. Gesprungen wird in den Klassen A*, A**, L*, M* und Springreiter WB, in der Dressur gibt es Prüfungen in den Klassen A*, L*, Reitpferdeprüfung, Dressur WB, Reiter WB und Führzügel.

Die Dressurprüfungen starten am Samstag um 8 Uhr mit der Kl. A*, die letzte Prüfung L* beginnt um 16 Uhr. Bei den Springwettbewerben startet die Klasse A* um 9 Uhr, die Klasse M* beschließt die Wettbewerbe um 17.15 Uhr. Am Sonntag geht es in beiden Bereichen um 9 Uhr los, die letzte Springprüfung ist um 16 Uhr angesetzt, die letzte Dressurprüfung um 15 Uhr. pm

An beiden Tagen ist für eine reichhaltige Bewirtung durch den Reit- und Fahrverein Waldstetten gesorgt. je

© Gmünder Tagespost 31.08.2018 18:44
645 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.