Leserbeiträge

"Glocke" bald Turbokreisel? ( P-GT vom 9. Oktober 2018, S, 9 )

Und ich Simpel dachte immer, dass 'Bypässe' dazu angelegt würden, um einen guten Teil des Verkehrs zur Entlastung des Kreisels an ihm vorbei zu leiten, um sich in der Zielstraße dann wieder mit dem jeweils anderen 'Verkehrsstrom' zu mischen! Angesichts der um sich greifenden 'Blinklosigkeit' hilft das auch den aus der Zielstraße Einfahrenden, da sie nicht erst abwarten müssen, ob die nun oder ob die eben nicht ...

Und so habe ich schon immer wieder über die unechten Bypässe an Baldung- und Pfitzerkreisel gelästert, dass nämlich diese Pseudobypässe eher einen Verkehrsstau auslösen, anstatt ihn aufzulösen. Ebenso habe ich gewisse 'Beulen' an den Mischungsstrecken verschiedener Kreisel bemängelt, die ebenfalls eher der Behinderung als irgendeiner vorgeschobenen 'Sicherheit' dienen.

Aber was rede ich, ich bin ja kein Verkehrsexperte, ich fahre ja nur Auto und bin ja wohl deshalb nicht in der Lage, hochqualifizierte Abschätzungen zu beurteilen.

Und dann muss ich im anderen Lokalblatt lesen, dass die 'Gestaltung' des Glockekreisels eng mit der Neuordnung 'Ums Stöckle' zusammenhinge ...

Ich erinnere mich an vorläufige Skizzen zum 'Ums Stöckle' und da ist mir das sprichwörtliche Feuer aus den Augen gefahren, als ich die Gestaltung der Zusammenführungen im Bereich Königsturmstraße, Kapuzinergasse, Untere Zeiselbergstraße, Klösterlestraße, Sebaldstraße gesehen habe, schneller kann man ja keinen Verkehrsstau produzieren, alle Achtung!

Gibt es eigentlich eine Verkehrszählung, zu welchen Zeiten wie viele Fahrzeuge aus einer jeweiligen Richtung kommen und wohin sie fahren?

Mit diesen Zahlen könnte man die Flaschenhälse indentifizieren, meine Vermutung für einen davon ist die insgesamt ziemlich verunglückte Verkehrsführung im Bereich Pfitzerkreisel - Mutlanger Straße - Graf-von-Soden-Straße.

© In my humble opinion 10.10.2018 16:07
324 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.