Buntes Markttreiben an 55 Ständen

Auch in diesem Jahr wird auf dem Leinzeller Martinimarkt wieder viel geboten. Ein attraktives Rahmenprogramm sorgt am 11. November in und um die Kulturhalle für jede Menge Angebote. Der verkaufsoffene Sonntag beginnt um 13 Uhr. Verlosung der Martinsgänse ab 17.30 Uhr.
  • Erste Weihnachtsdekorationen wird es auch beim diesjährigen Martinimarkt wieder geben. Beim verkaufsoffenen Sonntag und bei den 55 Marktständen können sich die Besucher wieder mit Geschenken und jeder Menge nützlichen Dingen eindecken. Foto: tom
  • Wie im vergangenen Jahr werden sich auch diesmal die Jugendfeuerwehren aus Göggingen, Iggingen und Leinzell mit einer Schauübung dem Publikum präsentieren. Foto: tom

Leinzell. Zum 19. Mal öffnet der Martinimarkt in Leinzell in und um die Kulturhalle seine Pforten. Am 11. November um 11 Uhr wird dieser offiziell mit den Klängen der Jugendkapelle des Musikvereins Leinzell und mit einer Ansprache von Bürgermeister Ralph Leischner eröffnet.

Narren und Feuerwehr

Da es sich um den 11. November handelt, also nicht nur Tag, sondern auch Faschingsauftakt, darf man gespannt sein, ob die Leinzeller Murren sich zeigen. Mal sehen, was um 11.11 Uhr geschieht.

Die Einsatzkraft der Leinzeller Feuerwehr wird ab 11.30 Uhr beim Gasthaus Adler präsentiert. Mit Sicherheit werden wieder zahlreiche Blicke auf die Schauübung gerichtet sein. Um 14 und um 16 Uhr gibt’s das beliebte Kasperletheater des Kindergartens „Villa Kunterbunt“ im Obergeschoss der Kulturhalle. Hier wird „Der verschwundene Zauberstab“ gezeigt. Um 15 und um 16 Uhr begeistern die Mitglieder des Square-Dance-Clubs „Coconuts“ je nach Witterung in oder vor der Kulturhalle mit ihren wippenden Petticoats Tänze. In der Kulturhalle wird es einen Mittagstisch sowie Kaffee und leckeren Kuchen vom Förderverein Schwimmhalle Leinzell geben. Da gibt’s dann aber nicht nur den traditionellen Sauerbraten mit Knödel und leckerem Blaukraut.

Dahinter, vor der Bühne, öffnet das beliebte Café Francais seine Pforten. Eine Delegation aus der französischen Partnergemeinde Danjoutin bietet dort exquisite Spezialitäten aus dem Nachbarland an. Leider wird in diesem Jahr Bürgermeister Daniel Feurtey nicht mit anreisen, da er in Danjoutin eine größere Festlichkeit ausrichten muss.

Verkaufsoffener Sonntag

Ab 13 Uhr öffnen die Leinzeller Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag. Es kann also nach Herzenslust gebummelt und eingekauft werden. Das ist eine schöne Ergänzung zum bunten Markttreiben vor der Kulturhalle und in der Kirchgasse, wo in diesem Jahr 55 Stände auf die Besucher warten.

Dekoratives, Textilien, Bastelarbeiten, Honigprodukte, Schmuck und vieles mehr wird repräsentiert. Und mit Sicherheit kann bereits das ein oder andere Weihnachtsgeschenk ergattert werden. Flanieren und stöbern, schauen und kaufen ist angesagt. Vereine und Institutionen sind ebenfalls mit von der Partie und das ganze Dorf wird wieder auf den Beinen sein, um die Leinzeller Gastfreundschaft unter Beweis zu stellen.

20 Martinigänse

Für diejenigen, die ein Los für die Martinsgans erstanden haben, wird es gegen 17.30 Uhr spannend: Vor der Kulturhalle werden die glücklichen Gewinner gezogen. Rund 20 Betriebe haben die Martinsgänse traditionell gespendet. jan

© Gmünder Tagespost 09.11.2018 14:22
1513 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.