Unfall: Platzwunde am Kopf

Schwäbisch Gmünd. Verkehrsbedingt musste ein 63-Jähriger seinen Fiat am Samstag kurz vor 10 Uhr auf der B 29 auf Höhe des Verteilers Iggingen anhalten. Eine 30-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr mit ihrem Seat auf. Bei dem Unfall erlitt der 63-Jährige eine Kopfplatzwunde, die im Krankenhaus behandelt werden musste. Den bei dem Unfall entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10 000 Euro.

© Gmünder Tagespost 03.12.2018 12:14
1932 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

In my humble opinion

Vielleicht sollte man die Online-Ausgabe um einen Push-Dienst erweitern, der die Verkehrsteilnehmer online und mit höchster Priorität vor verkehrsbedingtem Anhalten warnt. Dann können die tatschenden Fahrer das sofort lesen und noch rechtzeitig bremsen ...