Weihnachtlich shoppen und bummeln

Wer Schwäbisch Gmünd kennt, kennt auch die Vordere und Hintere Schmiedgasse. Mit seinen Läden und Geschäften sowie dem Sitz der Gmünder Tagespost bietet sich hier eine gute Möglichkeit, sich mit Freunden zu treffen und gemeinsam zu stöbern und zu schlemmen.
  • Die Vordere Schmiedgasse ist weihnachtlich beleuchtet und lädt zum Weihnachtsbummel ein.Foto: tom
  • Die vereinigte Gmünder Wohnungsbaugesellschaft bietet Wohnbauprojekte für Interessierte. Foto: tom
  • Mobil zu sein ist für viele junge Menschen wichtig. Foto: tom
  • Statt selbst zu kochen leckere Pizza essen. Foto: tom
  • Gerade in der Weihnachtszeit wird viel gedruckt. Foto: tom

Schwäbisch Gmünd. Mit weihnachtlich dekorierten Schaufenstern, vielen Ideen fürs Fest und mit freundlichem Service laden jetzt auch wieder die Einzelhändler in der Vorderen und Hinteren Schmiedgasse zum ausgiebigen Bummeln und Shoppen ein.

Lichterketten an den Häusern verbreiten eine festliche Atmosphäre, die in entspannte Einkaufsstimmung versetzt. Auch die zahlreichen Angebote für die kalte Jahreszeit garantieren, dass beim Einkaufen die Vorfreude auf Weihnachten von ganz alleine kommt.

Passende Geschenke finden

In den Schmiedgassen kann in aller Ruhe nach dem passenden Geschenk Ausschau gehalten werden. In den Geschäften finden sich viele Anregungen und Ideen, um Familie oder Freunde am Weihnachtfest zu überraschen. Auch alle, die im neuen Jahr den Führerschein machen wollen, können sich in der Vorderen Schmiedgasse ausführlich beraten lassen.

Frische Pasta oder eine italienische Pizza frisch aus dem Ofen schmeckt der ganzen Familie. Wenn daheim die Küche mal kalt bleiben soll, kann die Pizza knusprig gebacken, direkt nach Hause geliefert werden. Oft hat nach den Feiertagen der Drucker viel zu tun. Ein kompetenter Ansprechpartner rund um Tinte, Toner und Akkutechnik ist deshalb eine gern besuchte Adresse.

Wohnbau in Gmünd

Das Thema Wohnen ist immer aktuell: In der Vorderen Schmiedgasse kann man sich unter anderem über aktuelle Gmünder Wohnbauprojekte informieren. Was wäre ein Nachmittag in der weihnachtlichen Innenstadt ohne eine entspannte Pause. Eine Brezel frisch aus dem Ofen mit einer duftenden Tasse Kaffee kommt da gerade recht. Oder auch ein süßes Stückle kann man sich schmecken lassen.

Wer lieber die Ruhepause nach dem Einkaufsbummel ausdehnen und sich im Café gemütlich mit Freunden treffen will, hat hier die Gelegenheit.

Frisch gestärkt kann man sich dann wieder auf den Weg machen. Vielleicht auf den Weihnachtsmarkt, der nur einen Katzensprung entfernt liegt? Jeden Abend um 17.30 Uhr wird am Rathaus ein weiteres Fenster des Adventskalenders geöffnet. Bei dieser Aktion, die vom Handels- und Gewerbeverein seit Jahren initiiert wird, versteckt sich hinter jedem Türchen ein hochwertiger Gewinn der Gmünder Einzelhandelsgeschäfte.

Auch ein Spaziergang durch die Straßen und Gassen, die sich weihnachtlich herausgeputzt haben, lohnt sich jetzt besonders.

Gute Parkmöglichkeiten

Beste Bedingungen gibt es auch, um die Einkäufe bequem zum Fahrzeug bringen zu können: Im CityCenter stehen 630 Parkplätze zur Verfügung, das Parkhaus Rems-Deck bietet 188 Plätze direkt neben der Vorderen Schmiedgasse. Ute Betz

© Gmünder Tagespost 06.12.2018 17:04
235 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.