Hier schreibt das Schwäbisch Gmünder Akkordeonorchester

Feinschliff für „Klassik um 11“

  • Intensiv probten Blockflöten-Solistin Anne-Suse Enßle und das Schwäbisch Gmünder Akkordeonorchester am vergangenen Wochenende für das bevorstehende Konzert "Klassik um 11"

Am vergangenen Wochenende hat die heiße Phase der Probenarbeit beim Schwäbisch Gmünder Akkordeonorchester begonnen. So wurde zusammen mit der Blockflöten-Solistin Anne-Suse Enßle für das bevorstehende Konzert „Klassik um 11“ unter Leitung von Ulrich Hieber geprobt. Enßle, mehrfache Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe wird zusammen mit dem Akkordeonorchester Stücke von Vivaldi und Telemann zu Gehör bringen. Brillante Technik und einfühlsames Spiel auf der Sopranino Blockflöte und der Barock-Blockflöte begeisterten sowohl Dirigent als auch die Orchesterspieler. Es kam richtige Vorfreude auf das bevorstehende Konzert am 7. April im Festsaal des Predigers auf.

© Schwäbisch Gmünder Akkordeonorchester 18.02.2019 20:23
644 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.