Hier schreibt der Bifora-Freundeskreis

Preisrätsel des Bifora-Freundeskreises

  • vlnr: Oliver Machhold (Ala), Götz Schweitzer und Bruno Kunert ( Bifora-Freundeskreis)

Zeitdokument und Designobjekt
Bifora Freundeskreis und die åla Magazine verlosten zwei Uhren zur Remstal Gartenschau 2019

Die limitierte Bifora Uhr zur Remstal Gartenschau 2019 erwies sich als absoluter Magnet. Für ein Gewinnspiel in den Magazinen åla und åla men stellte der Bifora Freundeskreis e.V. jeweils eine der auf 200 Stück limitierten mechanischen Uhren im Wert von jeweils 699,00 Euro zur Verfügung. Die Resonanz auf das Preisausschreiben überraschte im positiven Sinne. „Es sind über 650 richtige Antworten bei uns eingegangen. Wenn man bedenkt, dass die Fragen relativ schwer waren, ziehe ich meinen Hut vor unseren Leserinnen und Lesern“, so Oliver Machhold, Herausgeber der åla Magazine der Aalener wd mediengruppe. Gewonnen haben Leserinnen und Leser aus Schwäbisch Gmünd, Aalen, Eislingen und Besigheim, ein Gewinn geht nach Holzwickede in Nordrhein-Westfahlen.
Besonders macht die Uhr ihr Design und natürlich ihre Geschichte. „Dem Werk liegt ein Handaufzug Kaliber 115 NOS zugrunde, das in den 1980er Jahren gefertigt wurde. Dieses Werk haben wir in Handarbeit revidiert, also die Teile ausgebaut, überprüft, gereinigt, geölt und die Dichtungen ausgetauscht“, erklärt Götz Schweitzer vom Bifora Freundeskreis e.V. Dann wurden die Teile wieder von Hand zusammengebaut und vergoldet. „Jedes Uhrwerk ist ein Unikat, das fasziniert und zudem auch noch ein Designobjekt made in Gmünd ist“, schwärmt Götz Schweitzer. Dem Design des Gehäuses haben sich die beiden Professoren Günther Biste und Gerhard Reicher von der HfG, der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd, in viel Detailarbeit angenommen. Entstanden ist ein zeitloser Klassiker, den es entweder mit einem schwarzen oder einem weißen Ziffernblatt gibt; schlicht, edel und alltagstauglich.
Um die Uhr zu gewinnen, mussten die Leser der åla und der åla men errechnen, wie lange es dauert, bis ein gedachter Punkt auf der Spiralfeder braucht, um die mittlere Entfernung von der Erde zum Mond zurückzulegen, beziehungsweise wie viele Spiralfedern es rein rechnerisch braucht, um die Uhr mit Armband aufzuwiegen. Neben den beiden Uhren zur Remstalgartenschau stellte der Bifora Freundeskreis e.V. noch zwei Bifora Quarzuhren zur Verfügung außerdem wurden zwei Dauerkarten für die Remstalgartenschau 2019 verlost.

 

© Bifora-Freundeskreis 13.03.2019 13:35
371 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.