Hier schreiben die Biker Union und der BU-Stammtisch Schwäbisch Gmünd

BU-Stammtisch Schwäbisch Gmünd erfolgreich bei der Schwabenbike

Am letzten Märzwochenende war der Stammtisch Schwäbisch Gmünd der Biker Union e.V. mit einem Infostand vertreten.
Neben der Vorstellung der Arbeit der Biker Union, als die größte Interessenvertretung für alle motorisierten Zweiradfahrer in Deutschland, zeigten wir vom BU-Stammtisch Schwäbisch Gmünd was wir auf regionaler Ebene für motorisierte Zweiradfahrer machen.
Wir legten unser Hauptaugenmerk auf die Themen:
Bitumen- und Straßenzustandsrally
unsere Hilfe für den Ostalbkreis bei der Bewerbung der Aktion des MID „Deutschlands motorradfreundlichste Stadt“
Aufklärung über die Gefahr eine möglichen Sperrung der Kochertalstrecke für Motorradfahrer
Die Reaktionen und die Neugierde der Messebesucher über unsere Arbeit war überwältigend. Viele konnten sich erst nichts unter der Biker Union und deren Arbeit etwas vorstellen. Doch durch die Aufklärungsarbeit von Bernhard und Andreas waren die meisten schnell beeindruckt und begeistert, was alles von einer Interessenvertretung in ehrenamtlicher Arbeit für alle motorisierten Zweiradfahrer unternehmen um für deren Rechte und für sichere Straßen zu kämpfen.
Viele interessierten sich für die von uns abgehaltene Bitumen- und Straßenzustandsrally, für die wir sehr viel Bestätigung bekommen haben. Von einigen kamen auch Tipps, wo wir eine solche Rally durchführen sollten.
Viel fanden die Idee, dass der Ostalbkreis an der Aktion „Deutschlands motorradfreundlichste Stadt“ der Motorradinitiative Deutschland als Kommune teilnimmt sehr gut. Hierfür gab es eine Umfrage, die wir in Abstimmung mit dem Landratsamt Ostalb durchgeführt haben. Es wurden viele Vorschläge gesammelt, die wir bereits an das Landratsamt weitergeleitet haben. Zu den meist genannten Vorschlägen gehörten unter anderem besseres Kartenmaterial und Motorradtourenvorschläge für den Ostalbkreis, Motorradpräventionsveranstaltungen (ähnlich wie z.B. an der Löwensteiner Platte). Viele Vorschläge die wir entgegen genommen haben passten auch in unsere andere Themen, so das alles zu eine großen Thema wurde und ineinander verschmelzten.
Einige schauten ungläubig, teilweise sogar geschockt über unsere Warnung der Gefahr für eine Sperrung der Kochertalstrecke für Motorräder. Der eine oder andere vermutete auch einen vorgezogenen Aprilscherz dahinter, was wir aber leider verneinen mussten. Bei den Gesprächen hatten wir mit mehr als einmal die Gelegenheit mit beiden Seiten (Motorradfahrer und Anwohner) zu reden und auch uns beide Seiten anzuhören. Es gab sogar von beiden Seiten Anregungen und Vorschläge, wie man eine solche Streckensperrung verhindern könnte. Nicht nur viele Motorradfahrer, sondern auch viele Anwohner mit denen wir gesprochen haben wollen keine Sperrung des Kochertals nur für Motorräder. Aber alle waren sich einig, das man das nur vermeiden kann, wenn man gezielt und geschlossen gegen die Raser und Showfahrer etwas unternimmt.

Als Fazit für das Wochenende auf der Schwabenbike Motorradmesse können wir sagen, das wir mit unserer Öffentlichkeitsarbeit und unseren Aktionen auf dem richtigen Weg sind. Die Ergebnisse aus unseren Gesprächen mit den Besuchern werden wir mit unseren Ansprechpartnern im Landratsamt und bei der Polizei besprechen und versuchen soviel wie möglich umzusetzen.

© Biker Union e.V. / BU-Stammtisch Schwäbisch Gmünd 03.04.2019 21:16
777 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.