Rettungsschiff Flüchtlinge werden verteilt

Ende einer zehntägigen Hängepartie: Die 62 Flüchtlinge von Bord der „Alan Kurdi“ haben das deutsche Rettungsschiff nach langem Warten verlassen. Am Wochenende wurden sie auf einem maltesischen Schiff in die Hauptstadt Valetta gebracht. Von dort aus werden sie auf Deutschland, Frankreich, Portugal und Luxemburg verteilt. Anlegen durfte das Schiff der Hilfsorganisation Sea Eye nicht. Auch die Bitte, nur die Crew auszutauschen, lehnten die Behörden ab. afp
© Südwest Presse 15.04.2019 07:46
159 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.