Hier schreibt die Schäfersfeldschule Lorch

„Alle Jahre wieder“

„Alle Jahre wieder“- so könnte man den Glockenspielabend aller Fünftklässler an der Schäfersfeld-schule inzwischen überschreiben. Alle Jahre wieder machen die Musiklehrer der Klassenstufe fünf gemeinsame Sache, erarbeiten im Rahmen des Musikunterrichts ein kurzweiliges Konzertpro-gramm, fügen die erarbeiteten Stücke an einem Vormittag zu einem großen Ganzen zusammen und präsentieren das Erarbeitete abends auf großer Bühne in der Aula der Schule. Eva Schilling, Andrea Weinöhrl und Frank Ebert hatten sich dieser Aufgabe wieder mit viel Elan angenommen und die rund 70 Fünftklässler legten während ihrer Vorträge nicht weniger Begeisterung an den Tag. Dabei ist der Glockenspielabend inzwischen weit mehr als ein Konzert mit Glockenspielen. Bereits zum zweiten Mal mischten auch Schüler der Instrumentalklasse beim bunten Konzertreiben mit und selbstredend sind die vielen Eltern, Geschwister, Großeltern und Lehrer im Publikum nicht nur zum Zuhören eingeladen, sondern werden immer wieder selbst aktiver Teil der Darbietungen. Nicht selten wird dann buchstäblich mit Händen und Füßen musiziert. Ob beim Rhythmical „Sieben Tomaten“ oder beim Action-Song „Peter Hammer“- Musik und Bewegung waren da unmittelbar miteinander verbunden. Seit vielen Jahren gelingt es darüber hinaus auch, Eltern der Jahrgangsstu-fe fünf zu gewinnen, sich zu einer Band zusammenzuschließen. Wenn dann alle Schüler mit der Elternband die beiden Ohrwürmer „Tequila“ und „The Drunken sailor“ anstimmen, gehört das un-bestritten zu den Höhepunkten des Glockenspielabends.

 

© Schäfersfeldschule Lorch 20.05.2019 18:07
525 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.