Leserbeiträge

Die Linke GD ... und die Stadt gehört euch!

Wir stehen für einen gänzlich anderen Politikstil, in zweierlei Hinsicht. Das Etikett "neu" draufzukleben, wäre vermessen, weil Politik ja eigentlich nicht Selbstzweck ist und sich an den Bedürfnissen der Menschen auszurichten hat – aber wir fordern einen Stil ein, der dieses Versprechen auch einlöst. Wir wollen, dass die Stadt besser regiert wird, das heißt auch: anders regiert wird.

Uns geht es um einen Stil, der die Betroffenen politischer Entscheidungen in diese mit einbezieht, von Anfang an. Uns ist der Austausch mit der Stadtgesellschaft wichtig. Uns ist das Hineinhören in die Stadt so wichtig wie das Zuhören – wer diktiert, verliert. Basta-Politik und Bürgerinnen und Bürger vor fertige Entscheidungen zu stellen, ist nicht unser Ding.

Sollte es zu einer starken Linksfraktion im Gemeinderat kommen, muss eines klar sein: Schwäbisch Gmünd ist kein Restaurant, die Koch-Kellner-Nummer wird den anstehenden Aufgaben und zu lösenden Problemen nicht gerecht. Deshalb muss im Gemeinderat ein neuer Stil einziehen.

Gelingt es uns, sowohl untereinander als auch in die Stadt hinein ein spürbar anderes Politikverständnis zu leben, wird uns nicht bange davor, die anstehenden Aufgaben zu bewältigen. Und derer gibt es viele: Schwäbisch Gmünd braucht mehr bezahlbare Wohnungen. Wir streiten für eine vernünftige Verkehrspolitik. Wir wollen die Stadt ökologisch und sozial entwickeln, gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürger. Ob Ur-Gmünder, Neigschmeckter, Mensch mit Behinderung oder Geflüchteter – uns ist egal, wer woher kommt. Klar ist: Nur miteinander kriegt Schwäbisch Gmünd die Kurve. Dafür kämpfen wir bis zum Schluss. 

© Alexander Relea-Linder 24.05.2019 09:43
1280 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.