Leserbeiträge

Kunst zum Thema Tunnelfilter ( P-GT vom 17. August 2019, S. 35 )

'Was lange währt, wird endlich gut'

Nichts wird gut, wenn man Verblichenen ein Denkmal setzt, statt sie rechtzeitig vor dem Verbleichen zu bewahren.

Nach wie vor kommt der durch den Tunnel gesammelte Dreck oben aus dem Kamin, inzwischen ist die 'Tunnelfilter-Diskussion' natürlich abgeebbt, weil alle die, die sich auf der Bühne am oberen Marktplatz versammelt und uns wortreich erklärt hatten, dass sie ( bis auf Einen ) für den 'Tunnelfilter kämpfen' wollten, sich inzwischen leise pfeifend davongeschlichen oder seinerzeit bei der Bürgerverarsch.. Bürgerdiskussion mitgeholfen haben, den Haufen Dreck unter den Teppich des Vergessens zu kehren.

Wieviel Prozent der geplanten Filterkosten ist das Kunstwerk 'wert'? Hilft das Kunstwerk, die Luft in und um Gmünd sauber zu halten?

Oder soll das Kunstwerk an das Politikerversagen ( 'Tunnelfilter kämpfen' ) erinnern? Dann fehlen aber die weithin sichtbaren Namen der Teilnehmer der 'Podiumsdiskussion' von einst.

© In my humble opinion 18.08.2019 13:40
949 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.