Streit um ausgeliehene Busfahrkarte eskaliert

Die beiden 18-Jährigen trugen Gesichtsverletzungen davon
  • Symbolbild: pixabay

Schwäbisch Gmünd. Zwei 18-Jährige gerieten am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr am Bahnhofsplatz wegen einer ausgeliehenen und wohl zu spät zurückgegebenen Busfahrkarte in einen handfesten Streit. Wie die Polizei berichtet, trugen die beiden Streithähne hierbei jeweils Gesichtsverletzungen davon, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Beiden droht nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

© Gmünder Tagespost 23.08.2019 09:36
1905 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.