Armes Brückle in Bettringen

Zur Brücke in Bettringen:

Brückle von Unterbettringen ist eine alte Frau, fast 100 Jahre alt, aber doch noch richtig rüstig. (...) Aber dann ist es geschehen, urplötzlich und nicht sichtbar: Ihr Kreuz ist kaputt, lahm ist sie…. und keiner kann ihr helfen. Oder doch: die Idee! Wir schonen sie jetzt im Alter, 24 Tonnen sind schon viel, wenn sie diese Last tragen muss. Dann die noch bessere Idee: Wir machen sie breiter, verteilen die Last, gute Idee – in zwei Jahren dann. Doch jetzt erstmal schmäler machen, das ist die beste Idee: Die Autofahrer haben die Chance, im Stau davor sich das Brückle genau anzuschauen (...). Du tust mir leid, was sie mit dir im Alter machen. 'S Brückle hat mir von der Idee erzählt, die großen dicken Lkw außerhalb von Bettringen umzuleiten, top (...)!

© Gmünder Tagespost 09.09.2019 20:09
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.