Befangenheitsantrag in Mordprozess

  • In einem Waldstück südlich von Pforzheim wurde 2018 die Leiche des Jägers gefunden. Foto: Gress/SDMG/dpa
Im Karlsruher Prozess um den Mord an einem Jäger hat der Verteidiger des Hauptangeklagten einen Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter gestellt. Als Begründung gab er vor dem Schwurgericht am Dienstag an, der Richter habe sich vor der Verhandlung mit der Staatsanwaltschaft über einen Datenträger abgesprochen, ohne das in den Akten zu vermerken.

Der Hauptangeklagte soll 2018 einen Jäger aus dem Enzkreis ermordet haben. Drei weitere Männer stehen vor Gericht, die dem Italiener bei dem Mord geholfen haben sollen. dpa
© Südwest Presse 11.09.2019 07:45
123 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.