Lesermeinung

Zur Eröffnung der Reichsstädter Tage und dem Oalemer Lied:

Zur Eröffnung der Reichsstädter Tage am Samstag wollte ich mir mal das neue “Oalemer Lied“ anhören. Mit Erstaunen stellte ich fest, dass es die gleiche Melodie war, (natürlich neuer Text), die seit dem 8. September 1979 gesungen wird.
Der bestens bekannte Alleinunterhalter und SchwäPo-Hauspoet Fred Ohnewald (fo) setzte sein „Aalener Lied“ damals in Töne um und widmete dieses Werk dem Männergesangsverein Aalen. Der Chor, heute „Aalener Chorfreunde“, führte dieses Lied unter Leitung des damaligen Chorleiters Felix Kaufmann zum ersten Mal auf. Es wurde dann anlässlich der Reichsstädter Tage um 16.30 Uhr auf dem Spritzenhausplatz gesungen. Außerdem brachte die bekannte Kapelle „Klopfer“ das Lied auf dem Platz vor dem damaligen „Hommelbäck“ zu Gehör.

Das Lied ist die sogenannte „Leib- und Magahymne“ der Aalener Chorfreunde und wird viel gesungen. PS: Der Stein des Anstoßes war übrigens damals unser ehemaliger OB Ulrich Pfeifle.

© Gmünder Tagespost 16.09.2019 12:05
391 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.