Auch über Weihnachten ist Andalusien eine Reise wert

  • Bild: unsplash, Johan Mouchet

Spanien ist generell ein beliebtes Reiseland bei den Deutschen. Schließlich verbringen viele Leute gerne einen Urlaub am Meer. Spanien hat aber nicht nur seine wunderschönen Inseln zu bieten, denn auch auf dem spanischen Festland gibt es jede Menge zu entdecken. Eine wunderschöne Region ist definitiv auch Andalusien, das sich ganz im Süden befindet. Dort findet man einen beeindruckenden Küstenstreifen und auf der anderen Seite gibt es auch abseits der tollen Strände jede Menge zu entdecken. Wobei es im Sommer teilweise schon extrem heiß werden kann, was beim Erkunden und Besuchen von interessanten Ausflugszielen nicht unbedingt optimal ist. Aber Andalusien hat zu jeder Zeit seinen Reiz und das gilt beispielsweise auch für die Weihnachtszeit. Denn die Weihnachtszeit ist auch in Andalusien eine ganz besondere Zeit. Dabei lockt die Region mit milden Temperaturen am Meer und auf der anderen Seite hat man etwa in der Sierra Nevada die Chance Wintersport zu genießen.

Ausflugsziele in Andalusien rund um Weihnachten
Speziell im Winter kann man die Natur und auch die Kultur in Andalusien besonders gut genießen. Das hängt auch damit zusammen, dass es längst nicht mehr so heiß wie im Hochsommer ist. Trotzdem hat man nicht selten angenehme Temperaturen von bis zu 20 Grad tagsüber. An einem solchen warmen Tag ist es sicher etwas Besonderes, wenn man abends vom Hotelzimmer aus Weihnachtskarten selbst gestalten kann, um der Familie daheim einen individuellen Weihnachtsgruß zukommen zu lassen.

Der Nationalpark Sierra Nevada
Unbedingt besuchen sollte man in der Weihnachtszeit die Sierra Nevada. Die berühmten weißen Dörfer Pampaneira, Bubion und Capileira sind dann an den eingeschneiten Hängen tagsüber fast verschwunden. Lediglich bei Einsetzen der Dunkelheit sind diese wunderschönen Dörfer dann wieder aus weiter Entfernung schon erkennbar. Wintersport ist in der Sierra Nevada in der Regel schon ab Anfang November möglich. Hierfür stehen in den Bergen Skipisten mit einer Gesamtlänge von rund 100 Kilometer zur Verfügung. Das Skigebiet liegt rund um den Gipfel des rund 3.395 Meter hohen Berg Veleta. Von der Skistation im Örtchen Pradollano sind es übrigens nur etwa 30 Kliometer bis nach Granada. Dort gibt es nicht nur eine wunderschöne Altstadt, sondern vor allem auch die berühmte Alhambra zu sehen.

Die Stadt Marbella entdecken
Marbella ist ebenfalls im ganzen Jahr einen Besuch wert. In den Wintermonaten ist es dort auch längst nicht so überlaufen, wie das im Sommer der Fall ist. Dadurch hat man dann auch deutlich mehr Ruhe um sich zum Beispiel die historische Altstadt anzuschauen. Marbella hat außerdem auch in den Wintermonaten einen interessanten Hafen zu bieten. Außerdem kann man auch an den wunderschönen Stränden spazieren gehen und die Seele baumeln lassen. Besonders interessant ist Marbella auch für Freunde des Golfsports, denn hier findet man zahlreiche Golfplätze, auf denen man an seinem Handicap arbeiten kann. Darüber hinaus kann man von hier aus auch einen Ausflug in das nicht weit entfernte Marokko machen. Wenn man nach dem Urlaub mit vielen neuen Eindrücken wieder nach Hause kommt, dann macht es bestimmt Spaß nach Zielen für den nächsten Urlaub zu suchen. Dafür gibt es hier eine ganze Reihe von inspirierenden Berichten und Ideen.

Bildquelle: unsplashJohan Mouchet

© Gmünder Tagespost 20.09.2019 11:18
256 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.