Ein Stück Lebensqualität zurückgewinnen

Gutes Hören ist wichtig. Moderne Hörgeräte sind leicht, leistungsstark und nahezu unsichtbar.
  • Moderne Hörgeräte sorgen in jeder Umgebung für immer besseres Verstehen. Foto: djd/Phonak/Getty Images/Fuse

Jederzeit Telefongespräche führen, ohne das Smartphone in die Hand nehmen zu müssen, den Klang von TV- und Multimedia-Geräten direkt „aufs Ohr“ streamen und in manchen Situationen mehr verstehen als Menschen ohne Hörminderung – es ist erstaunlich, was Hightech auf dem Hörgerätemarkt heute möglich macht. Und obwohl die Modelle immer kleiner werden, punkten sie mit mehr Funktionen, besserem Klang und leistungsstarken Akkus.

Kompatibel mit Android und iOS

Smarte Hörgeräte hatten bisher meist den Nachteil, dass sie vorrangig für iOS-Geräte (iPhone, iPad) entwickelt wurden. Wer ein Smartphone mit Android-Betriebssystem hatte, konnte viele Funktionen nicht nutzen. Nun hat der Hersteller Phonak ein Modell auf den Markt gebracht, das alle Audioinhalte von iOS- sowie Android-Smartphones binaural – also auf beiden Ohren – wiedergibt. Musik, Videos, Podcasts und vieles mehr können so ohne Klangverlust genossen werden.

Beim Fernsehen werden die Hörgeräte zu drahtlosen Kopfhörern und können dabei unterscheiden, ob Gespräche oder Musik übertragen werden. Darüber hinaus ermöglichen Geräte aus der Serie Audéo Marvel zu telefonieren, ohne dass das Smartphone ans Ohr gehalten werden muss. Gespräche werden direkt auf die Hörgeräte übertragen. Über eine praktische App ist es möglich, direkt mit dem Hörakustiker in Verbindung zu treten, der eventuell nötige Feinabstimmungen an den Hörgeräten sofort vornehmen kann.

Kein Batteriewechsel mehr

Immer mehr Hörgeräte verfügen heute über leistungsstarke Akkumulatoren, die den ganzen Tag halten, auch wenn über Smartphone oder Computer stundenlang gestreamt wurde.

Über Nacht lagern die Geräte in einer Ladestation, die je nach Modell auch gleichzeitig die Funktion einer Trockenbox erfüllen kann. Praktisch: Sie schalten sich beim Ladevorgang automatisch ab und erst dann wieder ein, wenn sie herausgenommen und getragen werden. Lithium-Ionen-Akkus der neuesten Generation halten auf diese Weise bis zu sechs Jahre ihre Leistung aufrecht.

© Gmünder Tagespost 20.09.2019 13:19
303 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.