Herbstzeit ist Thermenzeit

Wellness In Bad Staffelstein findet Entspannung in einer besonders schönen Umgebung statt

Wenn die Tage kürzer, kälter und ungemütlicher werden, zieht es Erholungsbedürftige in eine Therme. Hier kann man entspannen und Körper wie Seele etwas Gutes tun. Im modernen Kurzentrum von Bad Staffelstein beispielsweise befindet sich die Obermain Therme. Bayerns wärmste und stärkste Thermasole zieht Gäste an, die sich regenerieren, vitalisieren, entspannen, pflegen und heilen lassen wollen. Salz prickelt auf der Haut, Farben und Aromen des vergangenen Sommers lassen sich in gute Laune und Genuss verwandeln. Messungen ergaben, dass die Summe an gelösten Mineralstoffen die Mindestwerte für anerkanntes Heilwasser beinahe um das Hundertfache übertrifft. Entsprechend groß ist die damit verbundene Wirkkraft von Salz und Sole auf den Menschen. Die Therme vereint Thermenmeer, Saunaland, Wellness und Therapie unter einem Dach.

Tägliches Aktivprogramm

Im Thermenmeer erwartet den Gast neben dem wohlig warmen Meerwasser in den vielen Innen- und Außenbecken auch ein kostenloses tägliches Aktivprogramm und viele weitere Angebote zur Entspannung und Vitalisierung – vom Dampfbad bis zum Whirlpool, vom Ruheraum mit Gradierwerk bis zum Salzkristall. Das Saunaland verfügt unter anderem über elf Themensaunen, luxuriöse Ruhe- und Loungebereiche sowie einen großen Naturbadesee.

Im Wellness-Bereich können die Gäste wohltuende Entspannungs- Wohlfühl- und Kosmetikbehandlungen, speziell kombinierte Arrangements und die hauseigene Pflegeserie mit den wertvollen Inhaltsstoffen der Ursole genießen. djd

© Gmünder Tagespost 20.09.2019 15:23
161 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.